Ambulante und stationäre therapeutische Angebote beim Chamäleon Stralsund e.V.

Die therapeutischen Leistungen des Chamäleon e.V. gliedern sich in ambulante und stationäre therapeutische Angebote.

Die ambulante Nachsorgetherapie nach erfolgreich abgechlossener Entwöhnungsehandlung wird von der Deutschen Rentenversicherung Nord nach Antragstellung finanziert und umfasst mindestens 20 Einzelsitzungen. Bei weiteren Bedarfen kann diese ambulanteTherapie verlängert werden, die Möglichkeit der Einbeziehung von wichtigen Bezugspersonen bestünde dann ebenfalls.

Ihre AnsprechpartnerInnen sind Cathleen Spröte und Julia Kälber.

Die stationären therapeutischen Leistungen werden für die Einrichtungen TWIST, Kaktus und La Vida vorgehalten, entsprechend der jeweiigen Bedarfe der Klienten sowie der Zusagen der Kostenträger.

Stationär bedeutet, dass die Therapien ausschliesslich für die Klienten der Einrichtungen angeboten werden, da sie Vollzeit (stationär) untergebracht sind. Finanziert werden diese Leistungen im Rahmen des SGB VIII und des SGB XII.

Therapeutische Angebote hier sind die Psycho-, Arbeits-, Sucht-, Verhaltens-, Entspannungs-, Familien- und Kunsttherapie.

Die Kunsttherapie kann auch für externe Klienten angeboten werden, da hierfür eine Einzelvereinbarung mit dem Jugendamt Stralsund abgeschlossen wurde.

Ihre Ansprechpartnerin ist Birgit Rubbert.



Sie sind hier: Therapie