Interessant, spannende, emotionale Zeitreise mit Maren Bittner und Birgit Rubbert

Neues qualifiziertes Personal zu finden ist nicht einfach! Doch wenn wir es finden, müssen die neuen Kollegen wissen, wie alles begann, denn nur dann bekommen se eine Idee zur Philosophie von Chamäleon und zur Möglichkeit, selbst an der aufregenden Geschichte mitzuschreiben. Die (Entstehungs)Geschichte des Vereins zu lesen ist eine Sache; aber sie emotional zu erleben; eine ganz andere.

1.Vereinssitz im Leo-Tolstoi-Weg in Maren's Küche

3.Vereissitz in Der Friedrich-Wolf Straße

Maren Bittner und Birgit Rubbert

Anschliessendes Beisammensitzen in der Frankenstraße beim Präventions- nd Baratungsteam des Chamäleon Stralsund e.V.

Treffpunkt war unser Technikzentrum.

Maren und Birgit erzählten von ihren sicheren Jobs, Gesundheitsamt und Gartenhaus e.V., die sie vor der Vereinsgründung hatten, wie die Idee des Vereins entstand, über die Gründung des Vereins am 19.04.1995 im ehem. Rotspon (unterhalb Mandani Coffeeshop) nämlich mit zwei fast schlafenden Menschen aufgrund der fortgeschrittenen Zeit und wer die damaligen Mitglieder waren. Es war, als hätten wir Alles vor unserem inneren Auge, so detailliert haben die Beiden es beschrieben... obwohl es Jahre her ist. Schön, dass Einige sich heute noch mit dem Verein verbunden fühlen und der Kontakt weiterhin besteht, liebe Grüsse Olaf Rothe

Mit 2 Bussen ging es los.

Unsere Zeitreise konnte beginnen… auf ging‘s in den Leo-Tolstoi-Weg 11,derzeit eine Bauruine, denn dort begann alles bei Maren in der Küche (Foto vor dem Haus). Der erste Vereinssitz in privaten Gemächern!

Danach machten wir uns auf den Weg zum 3ten Vereinssitz in der Geschichte des Chamäleon Stralsund e.V. - soziale Arbeit rockteV in die Friedrich Wolf Straße 74, hier fanden wir ein kleines Relikt aus den Jahren des Vereinssitzes (Foto Schild Chamäleon). Gespannt lauschten wir den humorvollenden, spannenden, auch traurigen Geschichten von Maren und Birgit.

Die 3te Station war die Mönchstraße 23 mit einer Ofenheizung. Kohlen und Holz schleppen standen hier auf der Tagesordnung. Wenn der Pullover braune Flecken am Rücken aufweist, war der Ofen wohl warm und zu viel Zeit zum Rumstehen :-) Dies brach einer Kollegin damals das Geni... Das war der 2te Vereinssitz des Vereins.

Dann folgte ein kurzer Stopp mitten im Kreisverkehr an der Wasserstraße, hier befand sich die erste therapeutische Einrichtung des Vereins. Dünne Wände, schäbige Möbel, aber die Kids fühlten sich wohl! Mit dem heutigen Standard in unseren Einrichtungen nicht zu vergleichen. Der Grundgedanke war damals wie heute aber der gleiche, die Kids auf ihrem Weg zu begleiten, zu schupsen, da zu sein.

In den Räumlichkeiten des pub- Prävention und Beratung Teams des Chamäleon Stralsund e.V. gab es als Abschluss leckeren Kaffee und Kuchen und auch da fielen den beiden immer mehr Geschichten aus den letzten 22 Jahren ihrer Vereinstätigkeit ein. Es war sehr spannend!

In einer Feedbackrunde kristallisierte sich heraus, wie wichtig die Identifikation mit dem Arbeitgeber ist und der familiäre Charakter des Vereins die KollegInnen zusammenwachsen lässt, um sich aufgehoben und gewertschätzt zu fühle.

Vielen Dank an Maren und Birgit für diese- teilweise sehr persönlichen- Einblicke!


zum News-Archiv