Inmitten von Schwierigkeiten liegt immer eine Insel der Möglichkeiten! (unbekannt)

Besucht/Besuchen Sie gern unsere Seite auf facebook. Wir freuen uns auf Euch/Sie !


Oberste Prämisse für uns und für Sie in der Jugendsuchtberatungsstelle ist -

 wir unterliegen der Schweigepflicht! 

 

Zielgruppe  

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Erwachsene und deren Angehörige

 

  • junge Menschen mit gefährdetem Schul-/Ausbildungserfolg bzw. Schul-/Ausbildungsabschluss aufgrund bestehender Suchtprobleme

  • junge Menschen mit fehlender Berufs- oder Ausbildungsreife, Schul- bzw. Ausbildungsabbrecher aufgrund bestehender Suchtprobleme

  • arbeitslose bzw. von Arbeitslosigkeit bedrohte (junge) Menschen aufgrund bestehender Suchtprobleme

  • (junge) Menschen mit Problemen im Umgang mit Suchtmitteln (legale, illegale, Medien, pathologisches Glücksspiel), d.h. suchtmittelabhängige, suchtmittelmissbrauchende und suchtmittelkonsumierende junge Menschen, welche aufgrund dessen bisher weder in schulischen noch beruflichen Bezügen integriert sind

  • (junge) Menschen mit fehlender Lebensperspektive aufgrund bestehender Suchtprobleme

  •  Angehörige und andere soziale Bezugspersonen aus dem Umfeld og. (junger) Menschen 

  

Ansatz/Prinzip

 

  • freiwillig 

  • akzeptierend und empathisch

  • Einsatz von beraterischen und sozialpädagogischen Methoden

  • (Re-)Integration in schulische und berufliche Bezüge

 

 Ziele, Inhalte und Themen

 

  • Beziehungsaufbau
  • Vermittlung von Informationen zu Suchtmitteln
  • Vermittlung eines Erklärungsmodells zur Abhängigkeitsentwicklung
  • Verstehen eigener Konsummuster (Funktion des Konsums, konsumauslösende und aufrechterhaltende Faktoren) 
  • Identifikation und Abbau von Belastungsfaktoren
  • Stärkung bzw. Entwicklung sozialer, Lebenswelt- und Problemlösekompetenzen 
  • Erstellung eines Notfallplans zur Vermeidung von Rückfällen
  • Identifikation und Umgang mit individuellen Risikosituationen
  • Identifikation bzw. Aufbau von Ressourcen zur Stabilisierung der Abstinenzfähigkeit
  • Übungen zum Ablehnen von Konsumaufforderungen
  • Entwicklung von Strategien zum Umgang mit Suchtdruck
  • Distanz zum konsumierenden Freundeskreis sowie Aufbau eines neuen nichtkonsumierenden Freundeskreises
  • Entwicklung eines ausgewogenen Freizeitverhaltens 
  • Entwicklung einer Tagesstruktur
  • Unterstützung bei der Befähigung zu einem eigenständigen Leben
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen (Entzugsbehandlung, Langzeittherapie, Jobcenter, Jugendamt, Schuldnerberatungsstellen etc.

 

Aufbau von Veränderungsmotivation

  •  Aufbau und Stabilisierung einer Veränderungsmotivation sowie Identifikation und Abbau von Ambivalenzen bzgl. der Veränderungsmotivation
  • Zielplanung (kurz-, mittel-, langfristig; Ziel legt Klient selbst fest)
  • Identifikation und Abbau von Hemmnissen, Widerständen und ungünstigen Bedingungen für eine gelungene (Re)Integration in schulische bzw. berufliche Bezüge
  • Verständnis für eigene Persönlichkeits- und Berufskompetenzen sowie Berufsinteressen im Hinblick auf eine gelungene (Re)Integration in schulische bzw. berufliche Bezüge
  • Nutzung eigener Ressourcen für eine gelungene (Re)Integration in schulische bzw. berufliche Bezüge
  • Vermittlung in Schule, Ausbildung, Arbeit
  • Entwicklung sowie Aufrechterhaltung eines stabilen Abstinenzverhaltens bzw. eines genussorientierten kontrollierten Konsums, um eine (Re)Integration in schulische bzw. berufliche Bezüge zu ermöglichen und dauerhaft aufrecht erhalten zu können


Ihre Ansprechpartnerin:

 

Julia Kälber in Grimmen, Bergen und Barth und Stralsund (s. Foto unten)

 

Beratungszeiten und Standorte:


Stralsund

montags

10:00 - 16:00 Uhr 

Frankenstraße 43 a                                       

oder nach Vereinbarung 

Tel.: 03831-2039510 

 

Bergen

dienstags 

13:00 - 17:00 Uhr                                                 

Haus der Dienste

Hermann-Matern-Straße 33                                      

oder nach Vereinbarung

Tel.: 0176-20600202  

 

Grimmen

mittwochs  

13:00 - 16:00 Uhr                                               

bei Jupro

Vietlipper Damm 3

nach Vereinbarung

Tel.: 0176-20600202 

 

Barth 

donnerstags  

13:00 - 17:00 Uhr                                              

Haus der Werktätigen

Bahnhofstraße 2

nach Vereinbarung

Tel.: 0176-20600202 

                                                                                                                                                                                                                                                             Wir Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit uns! Besuchen Sie uns auch gern auf FACEBOOK!



Sie sind hier: Beratung |Sucht