Inmitten von Schwierigkeiten liegt immer eine Insel der Möglichkeiten! (unbekannt)

Besucht/Besuchen Sie gern unsere Seite auf facebook. Wir freuen uns auf Euch/Sie !


Unterstützung bei der Vorbereitung auf die MPU

Frauen und Männern, die im Straßenverkehr unter Einfluss von Alkohol und/oder Drogen polizeilich auffällig geworden sind, wird, je nach Sachlage, der Führerschein entzogen sowie eine medizinisch psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet.

Um ein positives Gutachten zu erhalten, im Volksmund "den Idiotentest" zu bestehen und damit die Wahrscheinlichkeit der

(Wieder-) Erteilung des Führerscheins zu erhöhen, bedarf es einer intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Konsum-/Suchtgeschichte als auch mit dem Delikt des Fahrens unter Alkohol und/oder Drogen.

In mindestens 10 Einzelgesprächen erfolgt durch uns die Vorbereitung auf die MPU.

Informieren Sie sich gern im Vorfeld, was in den Einzelgesprächen auf Sie zukommen wird! Wir beraten Sie natürlich gern!

 

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Cathleen Spröte (s. Foto)

Diplom-Pädagogin, Sozialtherapeutin Sucht verhaltenstherapeutisch orientiert

Susanne Kratz

Diplom-Pädagogin