Führerschein weg - MPU wurde angeordnet?

 

Um ein positives Gutachten zu erhalten, im Volksmund "den Idiotentest" zu bestehen und damit die Wahrscheinlichkeit der (Wieder-) Erteilung des Führerscheins zu erhöhen, bedarf es einer intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Konsum-/Suchtgeschichte als auch mit dem Delikt des Fahrens unter Alkohol und/oder Drogen.

 

Cathleen Spröte

Julia Kälber

Hier ein Statement eines Klienten der bei uns auf die medizinisch psychologische Untersuchung vorbereitet wurde:

" Ich habe mich beim Chamäleon Stralsund e.V. intensiv auf die MPU vorbereiten können, da wirklich an jedes Detail gedacht wird. Wie zum Beispiel der eigene Umgang mit Alkohol. Die Denkweisen, was der Alkohol mit einem selber anrichtet. Ich hatte so manche Male das Gefühl, in den Gesprächen, mich selbst aus einer anderen Perspektive zu sehen. Mein Konsum mit anderen Augen wahrzunehmen. So wie mich die anderen in meiner Konsum Zeit gesehen haben müssen."

In mindestens 10 Einzelgesprächen erfolgt durch uns die Vorbereitung auf die MPU.

Informieren Sie sich gern im Vorfeld, was in den Einzelgesprächen auf Sie zukommen wird! Wir beraten Sie natürlich gern!

 

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Cathleen Spröte (s. Foto)

Diplom-Pädagogin, Sozialtherapeutin Sucht verhaltenstherapeutisch orientiert

Julia Kälber(s. Foto)

Diplom-Sozialpädagogin


zum News-Archiv