Die Beratungsstelle zur Förderung der sexuellen Gesundheit

Hebe den Blick.

Angebot BERTA der Beratungsstelle Sexualität

Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen (unknown) Sexuelle Gesundheit setzt eine positive Einstellung gegenüber Sexualität, gegenüber sexuellen Beziehungen und auch sexuelle Bildung voraus. Sie ist ein Gerüst aus seelischen, körperlichen und sozialem Wohlbefinden. Dieses Wohlbefinden basiert auf den Zugang zu Informationen und Angeboten im Bereich der sexuellen Gesundheit.

Damit Frauen und Männer mit ihrer eigenen sexuellen Gesundheit und den sexuellen Gefahren umgehen können, strebt dies die Gesundheitsförderung und somit auch die Steigerung der Lebensqualität an.

Die Aufklärung der Allgemeinbevölkerung, bezogen auf ihre sexuelle Gesundheit, ist das Ziel der Beratungsstelle. Mit verschiedenen Präventions– und Beratungsangeboten, sollen

  • insbesondere Kinder und Jugendliche,
  • Eltern,
  • pädagogische Personal

eben alle angesprochen werden.

Dies soll Neuinfektionen von HIV und anderen STI´s vermeiden, Vorurteile und Diskriminierungen in Bezug auf verschiedene „Randgruppen“ vorbeugen und das sogenannte „gefährliche Halbwissen“ reduzieren.

HIV-Schnelltest und Beratung

Zielgruppe:

Menschen mit Problemen und Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten (STI) und HIV/AIDS

Angebote:

  • Beratung und Durchführung des HIV-Schnelltests
  • Beratung zu sexuell übertragbaren Krankheiten
  • Beratung und Begleitung von Menschen mit HIV und AIDS
  • Beratung von Angehörigen oder sozialen Bezugspersonen von Menschen mit HIV und AIDS
  • Beratung von Menschen nach sexualisierter Gewalterfahrung

Weitere Informationen hier.

Ulrike Vogel

Ulrike Vogel
Magister soziale Arbeit
ulrike.vogel@chamaeleon-stralsund.de

Für Terminvereinbarungen
Tel.: 03831 20 39 510
Fax: 03831 20 39 521

alle anzeigen
alle anzeigen
< 2020 >
September
MDMDFSSo
 12
  • 19:00 -20:00
    02.09.2020

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    … Computerspielen – vom Newbie zum Pro-Gamer oder vom Zeitvertreib in die Abhängigkeit.

    Am PC, mit der Konsole, am Fernseher und immer häufiger auf dem Smartphone: Viele Menschen verbringen einen Teil ihrer Freizeit mit Computerspielen. Für einige ist es eine Möglichkeit, Momente der Langeweile zu überbrücken, für andere eine „tägliche Mission“, die es mit Freunden zu bewältigen gilt. Wenige der Spielenden schaffen es mit ihrer Leidenschaft als Profigamer oder Streamer ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Circa 15%, der Spielenden zwischen 12 und 17 Jahren haben jedoch ein riskantes oder pathologisches Spielverhalten.
    Woran erkenne ich, dass eine  Abhängigkeit schon da ist? Was kann ich tun um aus der Abhängigkeit wieder raus zu kommen? Welche Möglichkeiten kann ich nutzen um einer Abhängigkeit vorzubeugen? Ideen, Tipps und Strategien besprechen wir gerne mit Ihnen in diesem kostenfreien Web-Seminar.

    Spielegenre und deren Besonderheiten, Strategien zur Vermeidung von Computerspielabhängigkeit

    Zugang zum Seminar direkt hier.

    Wir freuen uns auf euch, Ulrike Vogel und Marko Bittner

3456
78910111213
141516
  • 18:00 -20:00
    16.09.2020

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    Für junge Menschen, die sich noch in der Ausbildung zum (Heil)Erzieher oder im Studium B.A. soziale Arbeit befinden, möchten wir gern Orientierungshilfe geben, um sich für den künftigen Job informierter entscheiden zu können.
    Wir möchten CHAMÄLEON präsentieren, KollegInnen werden als eure AnsprechpartnerInnen zur Verfügung stehen.
    Es wird sicher ein spannender Abend, denn CHAMÄLEON ist sehr spannend.
    Für die bessere Planung wird um Anmeldung gebeten, die Veranstaltung ist natürlich für die Interessierten kostenfrei.

  • 19:00 -20:00
    16.09.2020

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    … Teil 1

    Schon bei verbalen Übergriffen oder der Missachtung des Umgangs miteinander können wir von sexualisierter Gewalt sprechen, daher beginnen wir mit dem Thema Grenzverletzungen. Im ersten Teil der Web-Seminar-Reihe „sexualisierte Gewalt“ geht es um die Definition(-en) und Statistiken in Deutschland, das Erkennen und richtige Einschätzen von Symptomen, sowie möglichen Haltungen und Handlungen, die Sie anwenden können, falls ein Verdacht aufkommen sollte. Der Inhalt bezieht sich auf die sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen.

    Grenzverletzungen, Definitionen, Symptome, Handlungsmöglichkeiten

    Wir freuen uns auf euch, Ulrike Vogel und Marko Bittner

    Zugang zum Seminar direkt hier.

    Weitere Web-Seminare findet ihr hier zu den Themen:

17181920
21222324252627
282930
  • 19:00 -20:00
    30.09.2020

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    Alte Richtenberger Straße 4, 18439 Stralsund

    … Teil 2

    Grenzverletzungen, Definitionen, Symptome, Handlungsmöglichkeiten

    

kununu

kununu