News stationäre Therapie

TWIST, PHOENIX, KAKTUS

Unsere Einrichtungen für die stationäre Therapie.

Auf uns!!!

Phoenix 04.05.2021

(Wieder) ein Jahr Phoenix

Am 4.5.2020 haben wir die therapeutische Wohngemeinschaft Phoenix zum 3. Mal eröffnet.

Ein Jahr später ist es Zeit, Resümee zu ziehen. Ein krasses Jahr, welches so wahrscheinlich niemand voraussagen konnte. Trotz Corona, vielen Einschränkungen und dem täglichen Wahnsinn sind wir wieder zur Hochform aufgelaufen und haben uns stabilisiert. Von Einzügen, über Entlassungen, bishin zu Phasenwechseln, Ritualen, Kontaktverboten, Fallbesprechungen und Rückfällen war alles dabei.

Mit uns feiern auch 4 Jugendliche ihr Einjähriges+ und statt der großen Party gibts erstmal Kuchen und Pizza satt. Auf uns!!!

Phoenix.Büroschild
Phoenix.5.4.2021.Einjähriges

Arbeitstherapie ist vielfältig

Kaktus 03.05.2021

Leben ist Tätigkeit!

In den Zeiten der Corona Einschränkungen hat sich mein Arbeitsschwerpunkt auf die TWG Kaktus verlagert.

Zu meinen Aufgaben zählen dort unter anderem die Unterstützung meiner Kollegen im Gruppendienst, die Umgestaltung der Werkstatt und die Arbeit mit den Jugendlichen an verschiedenen Projekten. Dazu gehört zum Beispiel die Arbeitsgemeinschaft „vergessene Künste ,“ in der wir gemeinsam mit anderen Kollegen aus dem Kaktus und den Kindern und Jugendlichen alte handwerkliche Techniken ausprobiert haben und gemeinsam angeln oder Naturmaterialien sammeln waren.

Die Arbeitstherapie wird im Allgemeinen gut angenommen und bietet den Kindern und Jugendlichen eine gute Abwechslung zwischen Homeschooling und Ämtererledigung. Im Moment arbeite ich mit den Jugendlichen an der Gestaltung des Ziegengeheges, da Anfang Mai eine Zwergziegenfamilie in den Kaktus einziehen wird.

Zukünftig werde ich meine Arbeitstherapeutischen Angebote auf die Einrichtung MAN TAU ausdehnen. Dort geht es dann hauptsächlich um die Vermittlung von Tagesstruktur, die Stärkung von Alltagskompetenzen und Hilfe bei der beruflichen Integration. Die Jugendlichen sollen darüber hinaus lernen ihre eigene Wohnung- und Lebensumgebung aktiv mit zu gestalten. Im Rahmen von Belastungserprobungen werden in Zukunft Jugendliche aus der Einrichtung MAN TAU in der Manufaktur Bremerhagen arbeiten und sich zum Beispiel in der Metallbearbeitung spezialisieren.

Daniel Fritz
Arbeitserzieher

Zimmerdeko
Metalbearbeitung in der Manufaktur
Angeln
Projektarbeit
Projektarbeit 1

Etwas Gutes

Kaktus 12.04.2021

Wird jetzt wieder Alles anders?

Winter Ade… und!? Damit verbunden ist auch das Ein- und Abgegrenztsein von Schule, Shoppen und ähnlichem.

Schule ist nach wie vor Fluch und Segen. Wie lange dürfen die Kids wieder den Präsenzunterricht nutzen ? Ab wann gibt es wieder neue Regeln und Bestimmungen? Gedanken, Fragen und Ungewissheiten, die immer wieder im Alltagsgeschehen auftauchen.

Homeschooling war bestimmt nicht immer so beliebt bei unseren Kindern und Jugendlichen. Deshalb möchten  wir unseren Schulkindern unseren Respekt aussprechen für das, was sie in dieser Zeit geleistet haben. Wenn die Situation fürs Team schon nicht immer einfach war, 5 Schüler in verschiedenen Klassenstufen und Schulformen zu unterstützen, war es aus Sicht der Jugendlichen die, uns Betreuende 24/7 ertragen zu müssen.

Nicht zuletzt war die räumliche Rundumverteilung sowie die technische Ausstattung so manches Mal eine logistische Herausforderung, so dass  schon ab und an die Fensterscheiben  bei uns in der TWG Kaktus für die schriftliche Addition und Subtraktion herhalten mussten.

Aber auch der eine oder andere Kollege im Dienst hat seine Wissensvermittlung in die Natur verlegt und richtig coole Expeditionen mit professionellem outdoor Equipment unternommen. So haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen – viel frische Luft und viel, viel Interessantes aus Natur und Umwelt. Zum Beispiel wurde eine Expedition nach Barhöft unternommen, wo mit Karte und Kompass probiert und experimentiert wurde. Das war für Einige eine ganz neue Erfahrung. Danke an unsere Kollegen Alex Günther und Paul Zöhner.

Das Fazit aller Beteiligten ist: ein Hoch auch auf die guten alten Zeiten!

homschooling 1 Kaktus (2)
Ausflug Barhöft Kaktus
Ausflug Barhöft kaktus (3)
Ausflug Barhöft Kaktus (2)

Phasen-Halbzeit

Phoenix 26.03.2021

Wettkampf-Phasenwechsel seit Wiedereröffnung

Unsere Therapie in der TWG Phoenix ist in 4 Phasen unterteilt. Zu Beginn stehen die 4 Wochen Aufwärmphase, anschließend die Trainingsphase, die mindestens 5 Monate andauert, die Wettkampfphase über 5-9 Monate und vor dem Auszug der 4-8 wöchige Final Countdown.

Jede Phase beinhaltet ihre eigenen To-dos, eigene Ziele, eigene Rituale und eigene Bedingungen zum Phasenwechsel.

In der vergangenen Woche haben wir seit der Wiedereröffnung der therapeutischen Wohngemeinschaft den ersten Wechsel in die Wettkampfphase zelebriert. Mit einer Gruppe zur Entwicklungsanalyse und Abstimmung wurde das positive Gelingen besiegelt. Nun gilt es, die erlernten und angebahnten Inhalte der Trainingsphase zu verinnerlichen und zu automatisieren. Ein großer Schritt zur Verselbständigung.

Phoenix.Phasenwechsel.Gruppe
Phoenix.Phasen
Phoenix.Phasenwechsel.Urkunde

Praktisch unverzichtbar.

Phoenix, 25.01.2021

Interessierte und motivierte Praktikanten beim CHAMÄLEON Stralsund e.V.

“Ich hätte nicht gedacht, dass die Jugendlichen das so gut durchhalten” sagte Elisa (Foto 1) nach ihrer bestandenen Hospitation. Elisa ist angehende Sozialassistentin der Höheren Berufsfachschule Sozialwesen Stralsund und absolvierte in der TWG Phoenix  ihr Jugendpraktikum.

Neben den Praktikumsstellen für Sozialassistenten bieten alle 4 Einrichtungen des CHAMÄLEON Stralsund e.V. auch Praktikumsplätze für Erzieher, Heilerziehungspfleger und Studenten der Pädagogik/sozialen Arbeit (m/w/d) an.

Wenn ihr mehr erfahren wollt, meldet Euch gern per Telefon (0176 60844026) oder per Mail judith.keller@chamaeleon-stralsund.de) bei Judith Keller.

Und Elisa sagte, es hat sich für mich, diese Erfahrungen im Phoenix mit den Jugendlichen und Mitarbeitern sammeln zu können.
Also vielleicht bis bald!

Phoenix.Paktikanin.SOA.Elisa
TWIST. Praktikantin.FH
Phoenix.Praktikantin.SOA

Zum Donnerkeil!

Phoenix, 05.01.2021

Zielorientiertes Gruppenangebot eines Klienten

In diesem für ihn besonderem Moment hat ein Jugendlicher ein sehr individuelles (und vor allem lustiges) Angebot für die ganze Gruppe in der TWG Phoenix geplant. Mit diesem hatte er die Möglichkeit, seine Ausgangs- und Kontaktsperre (A&K) nach seinem letzten Rückfall zu verkürzen. Erst ging es vormittags für Alle an den Strand, wo etliche Donnerkeile gefunden wurden. Am Nachmittag wurden dann lustige Bilder gemalt, die reihum von jedem jungen Menschen ergänzt wurden. Ziel war es, dass alle Beteiligten am Ende eine Geschichte darüber zu erzählen. Mit diesem Angebot sollte der Gruppenzusammenhalt gestärkt werden, indem gemeinsam etwas geschaffen wurde.

Letztlich konnten auch die Lachmuskeln strapaziert werden, das Angebot war ein Bindeglied für die Gruppendynamik, somit erfolgreich und die A&K konnte verkürzt werden.

Phoenix.gruppenangebot.Wiedergutmachung
Phoenix.Gruppenangebot

Zwischen funken und funkeln.

Phoenix, 01.01.2021

“Ein Funken Hoffnung entzündet Freudenfeuer in Menschenherzen.” -Erhard H. Bellermann-

Natürlich hat kaum ein Jugendlicher Lust, seinen Jahreswechsel in einer Einrichtung wie der TWG Phoenix zu verbringen, mit Betreuern, mit Regeln und mit Nachtruhe… Aber wenn wir den Worten und den Bildern Glauben schenken dürfen, war es wohl doch gar nicht soo schlecht…Danke an unsere Kollegin Pauline Mertens.

Phoenix.Silvester.Freudenfunken
Phoenix.Silvester.Abendessen
Phoenix.Silvester.Deko

Tralalalala

Phoenix, 10.12.2020

Auch das ist pädagogischer Alltag

Dankbarkeit

Phoenix, 05.12.2020

Liebevolles und dankbares Feedback

Gerade in diesem Jahr haben wir Alle, natürlich auch das Team in der TWG Phoenix,  erkannt, wie schnell sich Selbstverständliches ändern kann. Besonders auch in unserem systemrelevanten Beruf haben wir die Einschränkungen durch Corona massiv gespürt. Umso schöner ist die aktuelle Zeit im zweiten Teil-Lockdown, in der wir die gemütliche Adventszeit genießen. Auch die Eltern unserer Klienten sehen dies und sind dankbar. Und wir sind dankbar für so liebevolle Worte!

Ich, als Hausleiterin der TWG Phoenix, bin sehr stolz auf mein Team !

Eure Sophie Kapust

Phoenix.Rückmeldung.Eltern3
Phoenix.Rückmeldung.Eltern2
Phoenix.Rückmeldung.Eltern1

Gänsebraten

Kaktus, 11.11.2020

Gänsebraten zu Weihnachten

Ja, wir haben es wieder getan. Nachdem wir unsere Gänse mit viel Liebe und Futter im Jahr versorgt haben, werden sie nun als leckerer Gänsebraten bei uns, in der TWG Kaktus, auf dem Tisch landen.

Als therapeutische Einrichtung auf dem Dorf, in Martensdorf, ist es unser Anspruch, unseren Jugendlichen u.u. mit auf den Weg zu geben, woher kommt eigentlich unser Essen? Das fängt bei Kartoffeln- und Gemüseanbau an, denn auch vegetarische Mahlzeiten stehen auf dem Speiseplan, und endet bei unseren Gänsen sowie Hühnern.

So haben wir als Team gemeinsam mit Familie Hagen geschlachtet, ausgenommen, gezupft…hat Spaß gemacht, das gemeinsame Essen war ein dankenswerter Abschluß

Gänse Kaktus4
Gänse Kaktus5
Gänse Kaktus
Gänse Kaktus1
Gänse Kaktus2
Gänse Kaktus3

26.09.2020

So wie das Chamäleon die Farben ändert, so bunt ist unser Alltag.
Da die Jugendlichen selbstbestimmt ihr Leben gestalten sollen, durften sie sich selbstbestimmt und vor allem kreativ an unserer Wand, in der TWG Phoenix, austoben.
Es ist immer wieder spannend die leuchtenden Augen und den Spaß, den die Jugendlichen dabei entwickeln, zu sehen. Wie man sieht kamen nicht nur Pinsel, Hände und Füße zum Einsatz, sondern der ganze Körper. Wir alle sahen anschließend wortwörtlich wie Chamäleons aus 🙂

Phoenix_2020926_News_3
Phoenix_2020926_News_2
Phoenix_2020926_News_1
Phoenix_2020926_News_4
alle anzeigen
alle anzeigen
< 2021 >
Mai
MDMDFSSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

kununu

kununu