Da ist sie nun...

...die neue suchttherapeutische Einrichtung Phoenix.

Wie ein Phoenix aus der Asche entstand sie gedanklich Anfang August 2014, weitergehend mit dem Überzeugen der Eigentümer, dass dies die richtige Mietidee ist, mit der Kontaktaufnahme zur Betriebserlaubnisbehörde - Danke an Frau Horning, Frau Arndt und Frau Spröte - für die schnelle Terminvereinbarung. Es ging weiter mit dem kompletten Sanieren des Hauses, mit dem Kauf von Möbeln, mit der Personalsuche, denn die Jugendlichen, vier an der Zahl, waren bereits da.

Und nun schwimmen wir uns seit dem 01.09.2014 im alten, neuen Haus frei.

Denn zur Info für die, die es noch nicht wussten, bis zum 30.09.2013 war der Frankenwall 8 das Domizil der suchttherapeutischen Einrichtung TWIST, bevor am 01.10.2014 in den Neubau umgezogen werden konnte.

 

Wichtigste Deadlines:

Zunächst lautet der komplette Name unserer Einrichtung;

therapeutische Wohngemeinschaft Phoenix für Kinder/ Jugendliche mit Problemen im Umgang mit psychotropen Substanzen ( Alkohol und Drogen ) sowie mit Doppeldiagnosen im Alter zwischen 14 bis 21 Jahren.

Die Eröffnung fand am 01. September 2014 statt. Wir sind eine therapeutische Jugendhilfeeinrichtung nach den §§34, 35a SGB VIII, Kostenträger sind die für die Jugendlichen jeweils örtlich zuständigen Jugendämter.

Bei uns ist Entgiftung kein Aufnahmekriterium ! Wir prüfen nach Aufnahme, inwiefern eine medizinische Entgiftung notwendig ist. Genauer prüfen wir vor Aufnahme bei exzessivem Drogen -und/ Alkoholkonsum. Wir arbeiten eng mit den Entgiftungskliniken UKE Hamburg, Fachklinik Bokholt und der Klinik Schwerin zusammen.

Wir haben 7 Einzelzimmer und sind eine gemischtgeschlechtliche Einrichtung. Letzteres ist Fluch und Segen zugleich.

Wir sind eine Langzeittherapieeinrichtung mitten in der Stadt. Wir sind der festen Überzeugung, dass das Erreichen der Therapieziele unter den örtlichen Rahmenbedingungen hohe Anforderungen jeglicher coleurs an unser Klientel stellt. Doch wer es hier schafft, der hat eine hohe Chance, beschrittene Wege fortzuführen.

Unsere Jugendlichen gehen nach ersten erledigten therapeutischen, erzieherischen Zielen in Schulen, Bildungseinrichtungen, Ausbildungseinrichtungen in der Stadt. Wir bereiten sie im Rahmen des kognitiven Trainings auf Schule, Praktikum, Beruf im "normalen" Umfeld vor.

Wir haben einen intensiven Personalschlüssel mit Sucht-, Sozial- und Kunsttherapeuten als auch mit Erziehern und Sozialpädagogen. Enge Kooperation pflegen wir mit dem Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Dr. Christian Göhre mit eigener Praxis in Ribnitz-Damgarten, der die Einrichtungen vor Ort psychiatrisch begleitet.

Wir arbeiten mit Rückfällen, individuell, vertraglich im Therapievertrag vereinbart.

Bei Bedarf bieten wir die Möglichkeit einer niedrigschwelligeren Anschlussmassnahme in unserer Nachsorgeeinrichtung "La Vida " in Stralsund, gleich um die Ecke.

 

Für weitere Kontakte und Austausche finden Sie Phoenix natürlich auch auf FACEBOOK! Wir freuen uns auf Sie!



Sie sind hier: Therapie |suchttherapeutische Jugendhilfeeinrichtung Phoenix